Verantwortliche:r Legal Service Public Law (80%)

Organization icon

World Wide Fund for Nature

Location icon

Zürich, Switzerland

Apply now
Clock icon

30+ days ago

Im WWF Schweiz setzen sich 220 Mitarbeitende und über 9’000 Freiwillige für Natur- und Umweltschutz ein.

Gemeinsam schützen wir die Umwelt und gestalten eine Zukunft, in der Mensch und Natur in Einklang leben. Wir

achten die Diversität von Natur und Menschen, unserer Partner und der Gemeinschaften, mit denen wir

zusammenarbeiten. Die Menschen beim WWF kommen aus unterschiedlichen Kulturen und haben einen

vielfältigen Hintergrund. Uns verbinden unsere Mission, unsere Marke und die gemeinsamen Grundwerte: Mut,

Respekt, Integrität und Zusammenarbeit. Wir erzielen Wirkung durch ergebnisorientiertes Handeln, wir sind

neugierig und hören anderen achtsam zu, innovatives Denken treibt uns an.

Das Department Communities and Projects for Nature (CPN) setzt in 23 regionalen und kantonalen Sektionen und

mit Unterstützung zahlreicher Freiwilliger Projekte zum Erhalt der Biodiversität, zum Klimaschutz und für ein

nachhaltige Raum- und Energienutzung um. Das Verbandsbeschwerderecht ist eines der wirkungsvollsten

Instrumente, die der WWF in der Schweiz zur Verfügung hat, um Fehlentscheidungen im Umweltschutz zu

korrigieren. Die Ausübung des Verbandbeschwerderechts zum Schutze der Natur und Umwelt sowie zur

Rechtsfortbildung im Umweltrecht ist daher ein wesentlicher Bestandteil der erfolgreichen WWF-Strategie. Zur

Beratung des WWF Schweiz und der regionalen WWF Sektionen in allen öffentlich-rechtlichen Belangen ist per

sofort oder nach Vereinbarung folgende Stelle zu besetzen:

Verantwortliche:r Legal Service Public Law (80%)

Ihre Aufgaben

Sie koordinieren die Rechtsfälle der Sektionen, werten sie periodisch aus und gewährleisten den Zugriff auf die

vorhandenen Rechtsakten. Zudem stellen Sie in Zusammenarbeit mit den Sektionen eine strategiekonforme

Rechtsfallpolitik sicher und unterstützen die Sektion in heiklen Fällen bei der Öffentlichkeitsarbeit.

  • Prüfung der Angemessenheit der Nutzung des Rechts gemäss Kriterien der WWF Rechtsfallpolicy.
  • Rechtsberatung der WWF Sektionen und des WWF Schweiz im Bereich öffentliches Recht
  • Vorbereitung von Entscheiden für den CEO gemäss Art. 12 Abs. 4 NHG bzw. Art. 55 Abs. 4 USG
  • Identifizierung und Bearbeitung von Fällen, die zur Rechtsfortbildung in WWF-relevanten Themenbereichen

führt

  • Entwicklung schweizweiter und kantonaler Strategien, um den Gesetzesvollzug zu verbessern
  • Juristische Beratung in Policy und politischen Fragen
  • Unterstützung und Beratung im Bereich Lizenzvertrag und weiterer Verträge mit Sektionsbezug sowie im

Vereinswesen inkl. Qualitätssicherung

  • Aufbau und Pflege eines Netzwerks von externen Jurist:innen

Ihr Profil

Sie besitzen ein abgeschlossenes juristisches Studium (MLaw) und mind. 2 Jahre Berufserfahrung, vorzugsweise

im Umweltrecht oder im Bau- und Planungsrecht. Idealerweise haben Sie praktische Erfahrung in der

Rechtssetzung und eine Zusatzausbildung im Umweltbereich, in Naturwissenschaften oder ein Doktorat. Sie

besitzen eine strategische Denkweise, arbeiten selbstständig und haben die Fähigkeit, konstruktiv mit

verschiedenen Anspruchsgruppen in einer Netzwerkstruktur zusammenzuarbeiten. Zudem handeln Sie ziel-,

ergebnis- und dienstleistungsorientiert und verfügen über hohe Kritik- und Konfliktfähigkeiten. Sie sind interessiert

und haben ein gutes Verständnis für naturwissenschaftliche Zusammenhänge und identifizieren sich mit den Zielen

und Werten des WWF. Sie haben ausgezeichnete Deutschkenntnisse sowie fliessende mündliche und schriftliche

Französischkenntnisse. Der Arbeitsort ist zwischen Bellinzona, Lausanne und Zürich frei wählbar mit der

Bereitschaft, 1-2 Tage pro Woche in Zürich zu arbeiten.

Unser Angebot

Wir sind überzeugt, dass attraktive konkurrenzfähige Anstellungsbedingungen, neben einer 40h Woche und mind.

25 Tage Ferien zum Engagement der Mitarbeitenden beitragen. Durch unsere Home-Office Regelung fördern wir

flexible Arbeitszeitmodelle, um im Rahmen der betrieblichen Möglichkeiten den Bedürfnissen der Mitarbeitenden

gerecht zu werden und eine gute Work-Life-Balance zu ermöglichen. Wir geben unseren Mitarbeitenden das

Vertrauen und den Gestaltungsspielraum, um die Zukunft unseres Planeten positiv zu verändern.

Ihre Bewerbung

Fühlen Sie sich angesprochen? Stefanie Fankhauser freut sich auf Ihre kompletten Bewerbungsunterlagen

ausschliesslich per E-Mail an jobs@wwf.ch. Ihre Bewerbung veranschaulich Ihr Interesse am

Verbandsbeschwerderecht und welche Stärken Sie dafür mitbringen. Die Erstgespräche finden voraussichtlich am

23. und 24. Januar statt.